Türkei Reisen

Istanbul - Ausflüge

Bosporus Tour

Der Bosporus heißt auf türkisch „Bogaz“, (bedeutet "der Hals") und ist die Pulsschlagader Istanbuls und das einzige Tor zum Schwarzen Meer mit seiner 31 Kilometer Länge. Ohne dem Bosporus hätte Istanbul in der Geschichte keine strategische Bedeutung gehabt, Istanbul hätte man sicherlich nicht so oft belagert, Istanbul wäre keine Hauptstadt von drei Weltreichen gewesen, auch nicht das „Zweite Rom“, vielleicht wäre Istanbul ohne diese strategische Lage niemals gegründet worden.

Die Bedeutung der Meerenge zwischen Europa und Asien ist auch noch heute sehr groß. Fast 70 % der türkischen Exportwaren werden von hier in die ganze Welt transportiert.
Entfliehen Sie der Hektik der Großstadt und lassen Sie die Seele einfach auf dem Wasser baumeln.


Kleine Tour oder große Tour ?

Die Bosporus-Ausflugsboote starten in „Eminönü“ oder in der Nähe des „Dolmabahce Palastes“. Vormittags wird eine kleine Tour angeboten und dauert ca. zwei Stunden. Das Boot fährt bis zur zweiten Bosporus Brücke (Fatih Sultan Mehmet Brücke, gebaut 1988) und kehrt dann um. Der Preis liegt bei ca. 6 Euro (2007). Nachmittags gibt es eine große Tour die ca. vier Stunden dauert, Kostenpunkt ca. 12 Euro (2007).

An etwas kühlen Tagen empfehle ich Ihnen eine Jacke mit zu nehmen, denn der Bosporus ist sehr windig. Auf dem Boot werden Tee, jegliche Art von Getränken und kleinen Snacks angeboten.
Lassen Sie sich am besten in Ihrem Hotel über die Möglichkeiten, Routen, Termine und Preise weitere Informationen geben!


„Adalar“ - Die Prinzeninseln

Wenn Sie dem Streß der Großstadt Istanbul für einen längeren Moment entfliehen wollen, bietet sich ein Ausflug zu den Prinzeninseln (von den neun Inseln sind vier besiedelt) an, die mit ihren rund 19.000 Bewohnern ca. 20 Kilometer vor Istanbul liegen. Sie sind mit Fährschiffen und Schnellfähren („Deniz otobüsü“) von „Eminönu“ und „Kartal“ aus zu erreichen.

Die Haupteinnahmequellen dieser Inseln sind der Tourismus, die Gastronomie und die Fischerei. Die größte und beliebteste von den Inseln ist „Büyükada“ (übersetzt „Große Insel“) mit einer Größe von ca. sechs Quadratkilometern (Sie können sicherlich anhand dieser Zahl erahnen, wie groß dann die anderen Prinzeninseln sind!). Erreichen kann man „Büyükada“ mit einer Fähre oder einem Boot von „Kadiköy“, „Sirkeci“ oder „Bostanci“. Zuerst wird die Insel „Kinali Ada“ angefahren, danach „Burgaz“, „Heybeli“ (die zweitgrößte Insel, mit einem Kloster an deren Spitze) und schließlich „Büyükada“. Die Fahrt bis zu dieser Insel dauert rund eine Stunde und kostet ca. zwei Euro pro Person. An Wochenenden sind die Inseln etwas überlaufen, da auch die Einheimischen gerne auf die Inseln fahren!

“Büyükada“ – die große Insel

Das einzige Forbewegungsmitel auf der größten Insel „Büyükada“ sind die Pferdekutschen (ca. 230 von ihnen gibt es hier! Kostenpunkt ca. 18 Euro für eine kleine Tour – ca. 30 Euro für eine große Tour). Saisonstart auf Büyükada. Jeder der ca. 230 Kutscher würden sich um jeden Fahrgast prügeln, gäbe es nicht im Kontrollturm eine strenge Aufsicht. Den ganzen Tag ruft der Kutscheransager die Nummern von Kutschen aus. Wer von einer Tour zurückkommt, muss sich wieder hinten einreihen. Aber so gut wie jeder versucht zu schummeln! Da die Kutscher aus den unterschiedlichsten Gegenden der Türkei kommen (ca. 80 verschiedene Regionen), muss der Kutscheransager und Organisator ca. 80 verschiedene Temperamente im Zaum halten! Ein riesiger Kraftakt!

Ausser einem Polizeiauto und einem Krankenwagen gibt es keine motorisierten Gefährte. Somit können Sie eine friedliche und entspannte Atmosphäre geniessen, aber wie bereits beschrieben: am besten werktags!

Sie werden viele wunderschöne Sommerresidenz und Villen im Jugendstil der reichen Istanbuler Bevölkerung sehen. Vergessen Sie nicht, das „Aya Yorgi Kloster“ auf dem Hügel zu besichtigen: Von hier aus hat man eine wunderbare Aussicht auf alle anderen Inseln und das Festland. Auf einem weiteren Hügel steht das Khristos-Kloster.

„Polonezköy“

“Polonezköy“ ist ein wunderschönes Dorf zwischen „Beykoz“ und „Sile“, auf der asiatischen Seite Istanbuls. Dieses Dorf wurde im 19 Jahrhundert von polnischen Emigraten gegründet, daher auch der Name „Polonez Köy“ = polnisches Dorf. Das Dorf ist ganz besonders beliebt wegen seiner überwältigenden Natur und dient als Zufluchtspunkt für Istanbuler, die Natur und Ruhe geniessen wollen.

Freizeitaktivitäten

Baden/Strand

Aufgrund der Verschmutzung des Meeres verschwanden die in der Stadt gelegenen traditionellen Badeorte allmählich, seit einigen Jahren jedoch eröffnen manche alte Plätze neu, die Wasserqualität ist wieder gut! Zu den beliebtesten Orten innerhalb der Stadt gehören „Bakirköy“, „Küçükçekmece“,“Sarıyer“ und der Bosporus, außerhalb der Stadt sind es am Marmarameer die Prinzeninseln (Details siehe oben), „Silivri“ und „Tuzla“ sowie am Schwarzen Meer „Kilyos“ und „Şile“.

„Kilyos Strand“

Suchen Sie Strand, Wasser und Ruhe besuchen Sie „Kilyos“, ein kleiner ruhiger Badeort im Norden Istanbuls, nahe dem europäischen Eingang des Bosporus ins Schwarze Meer (aber nur an Werktagen, am Wochenende sind viele Einheimischen ebenfalls dort oder auf dem Weg dahin!). Das Wasser hier ist das Sauberste von der ganzen Umgebung Istanbuls. In den letzten Jahren wird „Kilyos“ als Ausflugsort immer populärer, vor allem unter den Einheimischen und der jüngeren Bevölkerung Istanbuls.

Zahlreiche Sportmöglichkeiten finden Sie am Solar Beach in „Kilyos“, eine Strandanlage mit ca. 63.000 Quadratmetern. Im Sommer werden hier auch viele Konzerte internationaler Künstler veranstaltet.

Şile

Şile ist ein bekannter türkischer Badeort am Schwarzen Meer, 50 Kilometer von Istanbul entfernt. Die Winde und die Wellen sind rau und die Strömungen des Schwarzen Meeres nicht ganz ungefährlich. Seit den 1980er Jahren wurden Feriensiedlungen und Hotels ausgebaut. Außerhalb von Şile sind unberührte weiße Sandstrände zu finden, die zum Verweilen und einladen.

Sport

Sämtliche Sportarten können hier wie in jedem anderen Land entsprechend ausgeübt werden. Von Angeln bis Walken findet sich hier an verschiedenen Orten Gelegenheit, diese Sportarten auszuüben. Golf, Schießen, Reiten und Tennis gewinnen ebenfalls immer mehr an Bedeutung, für Aerobic, Bodybuilding und Gerätegymnastik stehen zahlreiche Fitnessstudios in der Stadt oder in den größeren Hotels zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse und Gefallen an Paintball finden, so erkundigen Sie sich vor Ort nach den Möglichkeiten; es gibt hier bereits erste Clubs! Fernöstliche Sportarten wie Aikido und Yoga sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Ihr Hotelpersonal gibt Ihnen die besten Tipps und Adressen!

Informationen Istanbul:

Istanbul

Istanbul Bauwerke

Istanbul Moscheen

Istanbul im Überblick

Istanbul Kirchen

Istanbul Museen

Basare in Istanbul

Hamam in Istanbul

Ausflüge in Istanbul

Rund um Istanbul

Anekdoten

Allgemeines von A - Z



Angebote Istanbul:

Istanbul Hotel

 Hotels in Istanbul für Ihre Städtereise

Hotels in Istanbul

Weitere Angebote verschiedener Veranstalter im direkten Vergleich für Städtereisen nach Istanbul

Istanbul eigene Anreise

Hier finden Sie Angebote zu Unterkünften in Istanbul

Istanbul Anreise und Hotel

Angebote vom Türkei Spezialist Öger

Istanbul

Lastminute Angebote im Vergleich für Reisen nach Istanbul

Istanbul Städtereisen bis 300,- Euro

Angebote inkl. Flug und Hotel

Flüge Istanbul

"nur Flug" Angebote - stellen Sie Ihre Reise selbst zusammen

Istanbul im Winter

Istanbul im Winter bereits ab 199,- Euro im **** Sterne Hotel inkl. Anreise

Mietwagen Istanbul

Buchen Sie Ihren Mietwagen mit vielen Vorteilen bereits vor der Reise